Hintergrundverlauf-1 PFD Görlitz

Projekte
der Partnerschaft
für Demokratie Görlitz

PROJEKTE DER PFD GÖRLITZ 2021


1 Second Attempt e.V.
Café Makha

Das Café Makha-Projekt möchte das Wohlbefinden von Menschen mit Fluchthintergrund in Görlitz steigern. Ziel ist es, mehr Möglichkeiten zu schaffen, in welchen der interkulturelle Austausch zwischen Menschen mit Fluchthintergrund und GörlitzerInnen forciert wird. Zudem sollen durch die Angebote, die das Projekt schafft, die Freizeitmöglichkeiten der NutzerInnen verbessert werden. Durch die Forderung und Förderung der ProjektteilnehmerInnen sollen Schwierigkeiten, die die Bewältigung des Alltages in Deutschland mit sich bringt, reduziert und die Selbstwirksamkeit und das Selbstvertrauen in Form von Unterstützung bei der Umsetzung eigener Ideen gesteigert werden.

Das Beratungscafé hat durch seine Niedrigschwelligkeit einen grundsätzlich offenen Charakter, wodurch niemand ausgeschlossen wird. Durch die Vielfalt unserer Angebote und der Flexibilität der Mitarbeitenden werden Menschen verschiedensten Alters und Herkunft angesprochen. Die Achtung eines jeden Menschen in seiner/ihrer Diversität stellt die Basis unserer Arbeit dar

Second Attempt

Facebook Second Attempt

2 Ton.Labor Görlitz e.V.
Musik-Workshops

Ziel dieses Projektes ist ein Angebot an interessanten Workshops zu verschiedenen Themen für ehrenamtlich engagierte Menschen aus Vereinen, Projekten und Initiativen sowie für musikbegeisterte Menschen. Die TeilnehmerInnen werden durch die geplanten Kultur- und Musikworkshops unterstützt und motiviert, ihre Fähigkeiten zu erweitern, eigene Ideen umzusetzen und dabei Sicherheit zu erlangen. So können sie sich kulturell und musikalisch in ihrem sozialen Umfeld betätigen, sich in bestehende Strukturen der städtischen Vereine oder Initiativen aktiv einbringen und einen Mehrwert für das öffentliche Leben schaffen.

Es werden folgende Workshops angeboten:

  • Tontechnik
  • Homerecordings
  • Musikbearbeitung mit Cubase
  • DJ-Workshop
  • Loopstation-Workshop
  • Podcast selber machen

Ton.Labor Görlitz

3 Second Attempt e.V.
A - Team - Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung 2021

Durch dieses Projekt werden SchülerInnen befähigt, Argumentationsstrategien real sowie viral zu erkennen und eine Haltung und Meinung zu artikulieren. Sie werden ebenso lernen, mit EntscheidungsträgerInnen in den Dialog zu treten und die Bedürfnisse ihrer Generation zu vermitteln und Handlungsempfehlungen zu jugendkulturellen und stadtgesellschaftlichen Themen auszusprechen. Außerdem werden sie lernen, die Funktionsweisen und Zusammenhänge politischer Arbeit auf allen Ebenen zu verstehen.

Im Rahmen dieses Projektes sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Befähigungsworkshop wie Argumentationstraining, Erstellung von Videos
  • jugendkulturelles Fest "MayDay" (digital oder analog)
  • Weiterentwicklung des mobilen Infokiosks MOIN
  • Informations- und Dialogveranstaltungen am mobilen Infokiosk MOIN
  • wöchentliche Treffen mit Jugendlichen
  • Teilnahme an Jugendforen und Jugendaustausch
  • Durchführung einer Exkursion

Second Attempt: A-Team

4 Kühlhaus e.V.
Plan B App

Dieses Projekt hat zum Ziel, den Stadtplan "Plan B" als eine Online-App zu entwickeln. Diese App knüpft grafisch und inhaltlich an den bestehenden Stadtplan B bzw. seine gedruckte Version an. Die App legt den Fokus auf die Orte des zivilgesellschaftlichen Engagements der Menschen in Görlitz.

Neue StadteinwohnerInnen, StudentInnen, aber auch temporäre Gäste entdecken die Vielfalt der Angebote in der Stadt und der Region. Das zivilgesellschaftliche Engagement der Menschen in Görlitz wird sichtbar gemacht und die Initiativen finden neue MitstreiterInnen. Auch Kinder und Jugendliche erkunden die bereits bestehenden jugendgerechten Räume und Möglichkeiten.

Die App bietet zusätzliche Kategorien wie “Orte des Engagements”, “Orte für Jugendliche” und “Begegnungsorte”. Somit werden die Anlaufstellen, Mitmach-Orte und zivilgesellschaftliche Orte sichtbar gemacht. Bei Entstehung der Inhalte sind Kooperationen mit den StadtakteurInnen geplant (u.a. Engagierte Stadt, F wie Kraft).

Die App wird über eine interaktive Funktion verfügen. Die NutzerInnen werden eine Möglichkeit haben, direkt über die App neue interessante Orte vorzuschlagen oder eine Aktualisierung von bestehenden “beantragen”. Diese Funktion ist besonders wichtig. Letztendlich war der Plan B als unkommerzieller Stadtplan mit den Geheimtipps der EinwohnerInnen gedacht.

Kühlhaus Görlitz: Plan B

5 Filmclub von der Rolle '94 e.V.
Queere Aktionstage

Oberstes Ziel der Queeren Aktionstage 2021 ist es, durch verschiedene Formate bewusst die Vielfalt von
Sexualität und Gender aufzuzeigen und somit die Sensibilsierung queerer Lebensrealitäten im Sinne
einer diversen und toleranten Gesellschaft in Ostsachsen zu stärken sowie LSBTIQ*-Personen
nachhaltig empowern sowie LSBTIQ*-Personen nachhaltig empowern.

Die Queeren Aktionstage 2021 stellen ein dreiteiliges Jahreskonzept für queere Aktionen in Görlitz und
Ostsachsen dar. Diese umfassen drei wesentliche Bausteine: Camillo Queer Cinema Week, Flint*-Raum
und Queer Area, welche paritätisch, aber unter der Trägerschaft des Filmclub von der Rolle ´94 e.V.
gemeinsam mit dem feministischen*forum von Mai bis Dezember 2021 geplant und durchgeführt werden.
Diese Projekte besitzen ein Alleinstellungsmerkmal und stellen Leuchttürme für die Region dar. Sie
setzen ein Zeichen gegen sexuelle und geschlechterspezifische Diskriminierung und stehen für die
Sensibilisierung queerer Lebensrealitäten im Sinne einer diversen und toleranten Gesellschaft in
Ostsachsen.

Camillo Görlitz

6 Second Attempt e.V.
Frauen.Gestalten.Welten

Durch die Pandemie wurden geflüchtete Frauen und ihre Familien in den Fortschritten ihrer Integrationsprozesse und in ihrer gesellschaftlichen Teilhabe stark zurückgeworfen. Insbesondere nach der Isolation braucht es Räume, um sich gegenseitig zu unterstützen und anderen GörlitzerInnen zu begegnen.

Die Frauen gestalten das Projekt aktiv mit und übernehmen Verantwortung für einzelne Teilbereiche. Trotz Sprachbarrieren bringen sie sich aktiv im Stadtgeschehen ein und erleben sich außerhalb der Mutterrolle als selbstwirksam. Sie haben eigene Initiativen und Angebote, insbesondere im Zentrum für Jugend und Soziokultur "RABRYKA", aber auch an anderen Orten umgesetzt und dadurch sich und ihre Stärken und Interessen im Sozialraum sichtbar gemacht.

Frauen.gestalten.Welten

7 Tierra - eine Welt e.V.
FAIRwandlungsspace

Das Leitziel des Projektes ist die Förderung von Akzeptanz und die Sensibilisierung bezüglich sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in unserer Gesellschaft. Das Mittlerziel ist die Erhöhung der Sichtbarkeit von Vielfalt in unserer Gesellschaft und Förderung der Auseinandersetzungsprozesse mit einer heteronormativ geprägten Weltanschauung.

Der FAIRwandlungsspace soll einen kleinen Raum schaffen, in dem Kinder, Jugendliche oder auch Erwachsene sich in einem geschützten Rahmen mittels verschiedenster Requisiten "verwandeln" können.

Das offene Angebot "Queerlounge" sowie die offen-thematische Reihe "Queerix" sollen in Anlehnung an das Vorgängerprojekt feste Veranstaltungsformate und eine Schnittstelle zum FAIRwandlungsspace darstellen.

Tierra eine Welt e.V.

8 Görlitz für Familie e.V.
Engagementvermittlung mit Fokus auf Integration

Der Fokus dieses Projektes liegt in interkultureller Engagement-Vermittlung, da bürgerschaftliches Engagement Türöffner, Wegbereiter und Integrationsfaktor zugleich ist. Durch eine gezielte Bestandaufnahme sind Einsatzstellen bekannt, die sich Unterstützung unabhängig von Nationalität, Herkunft und Geschlecht wünschen. Gute Praxisbeispiele und Expertise von bereits interkulturell arbeitenden Organisationen und Initiativen sind öffentlich zugänglich.

Netzwerkbeziehungen des Görlitz für Familie e.V. werden in Richtung der Akteure und Akteurinnen der Integrationsarbeit intensiviert.

Görlitz für Familie e.V.

9 Meetingpoint Music Messiaen e.V.
Internationale Jugendbegegnung Worcation 2021

Bei Worcation geht es vor allem um Partizipation - junge Menschen sollen nicht nur die Verantwortung für den eigenen Alltag während des Projektes übernehmen, sondern auch fähig sein, den Einfluss auf die eigene Umgebung zu übernehmen und sich ihrer eigenen Rolle in der Gesellschaft bewusst zu werden. Wir sind überzeugt, dass wir die Verantwortung für unsere eigene Zukunft tragen. Unzufriedenheit, Rücktritt vom politischen Leben, Abwesenheit bei Wahlen werden keine Verbesserung in Europa bringen. Dieses Projekt möchte die TeilnehmerInnen dafür sensibilisieren und das kritische Denken erwecken.

25 junge Europäer (er)leben gemeinsam 15 Tage in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec. Während dieser zweiwöchigen Begegnung in den Sommerferien lernen sie junge Menschen aus anderen Kulturen kennen, tauschen Erfahrungen über politische Situationen in den eigenen Ländern aus und machen sich Gedanken über eine gemeinsame Zukunft in Europa. Sie knüpfen neue Freundschaften, üben sich in Vertrauen und Toleranz anderen gegenüber und arbeiten im Team.

Ein untrennbares Element der Jugendbegegnung WORCATION sind Workshops, die auf dem Gelände der Gedenkstätte Stalag VIII A stattfinden. Die Teilnehmenden arbeiten in drei Gruppen und setzen sich mit gesellschaftspolitischen Themen, wie z.B. Demokratie, Gesellschaft, Vielfalt, Partizipation oder Inklusion auseinander. Durch die Reflexion der Vergangenheit, setzen sich die Teilnehmenden mit der Gegenwart auseinander, denken über ihr heutiges Leben und ihre eigene Identität nach und richten dabei auch den Blick in die Zukunft.

Meetingpoint Music Messiaen e.V. - Worcation

10 Augen auf e.V.
Wähl doch - deine Zukunft!

Das Projekt hat das Ziel, die BürgerInnen für die anstehenden Bundestagswahlen zu gewinnen und sie zu sensibilisieren, im besten Fall demokratisch zu entscheiden. Die Menschen sollen wieder mehr Vertrauen in die Politik und PolitikerInnen fassen. Das Ergebnis ist eine gestärkte Demokratie, indem Menschen zusammenkommen und auch den "leisen", aber sehr wohl engagierten, demokratischen BürgerInnen ist die Möglichkeit gegeben, sich einzubringen, sich zu motivieren, sich zu vernetzen und zu stärken.

Zusammen mit Jugendlichen wird in einem Workshop ein Wohnanhänger gestaltet, der bei den Veranstaltungen eingesetzt wird. Dieser besondere mobile Wohnanhänger soll die Aufmerksamkeit und das Interesse der BürgerInnen wecken. Er kann als eine mobile Café Lounge dienen, um mit PolitikerInnen ins Gespräch zu kommen, oder als ein Ausstellungsmobil, Kino im Freien oder Silent-Disco-Anhänger.

www.augenauf.net

Projekte der PFD Görlitz 2020

1 Tierra - Eine Welt e.V.
"Kinder sind stark für ein Leben in Vielfalt"

Im Rahmen von Projekttagen werden 4 Module für Schulen in den Klassenstufen 3-7, für Vereine und Gruppen der Kinder- und Jugendarbeit angeboten. Bei den Modulen handelt es sich um die Themenschwerpunkte:

1: Vorurteile - gepflegtes Schubladendenken
2: Ausländer*innen - die Anderen. Und ich?
3: Zivilcourage - was tun?
4: Gerechtigkeit - wer hat die Macht?

Die Teilnehmer sollen lernen Vorurteile, diskriminierende Verhaltensweisen und unterschiedliche Formen von Gewalt zu erkennen. Sie setzen sich mit dem Begriff Fremdheit im Bezug zu ihrer Lebenswelt auseinander und lernen die Möglichkeiten von Zivilcourage sowie die Bedeutung von Chancengleichheit und demokratischen Regeln.

In den Gruppen wird geschlechtshomogen gearbeitet und aktuelle Themen der Kinder aufgeriffen. So werden Stereotype bezüglich religiösen Ansichten, Geschlechterrollen, Herkunft und damit verbundenen Wertungen, Wirkungen und Einschränkungen sowie deren Alternativen diskutiert.

www.tierra-goerlitz.de

2 Förderverein der "Freien Grundschule Regenbogen Görlitz" e.V.
Willkommen im WIR

Mit Hilfe der Methodik des Forum Theater´s werden mit mindestens 3 Schulklassen People Theater Shows durchgeführt. Hierbei durchlaufen bis zu 50 Schüler*innen 4 verschiedene Module mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Jedes Modul beschäftig sich mit einem Basiswert wie zum Beispiel Zusammenhalt oder Ermutigung. Die Module werden mit Hilfe eines Theaterstückes versinnbildlicht, wobei das Ende offen gelassen wird. Die Schüler nehmen hier die Rolle des Regisseurs ein, analysieren die Szene und entwickeln gemeinsam Vorschläge für das mögliche Ende. So werden die erarbeiteten Handlungsmöglichkeiten auf Umsetzbarkeit getestet. Die Schüler erfahren so, wie sie im Klassenverband mögliche Konflikte werteorientiert lösen können. Darüber hinaus werden Kommunikationsfähigkeiten geübt wie: frei vor anderen zu sprechen, aktiv zuhören und fair miteinander disktutieren, sich eine eigene Meinung bilden und demokratische Entscheidungen mittragen.

3 Second Attempt e.V.
"Frauen. Gestalten. Welten" Beratung und Begleitung von geflüchteten Frauen in die Selbstorganisation

Durch Informationsveranstaltungen zu familienbezogenen Themen (z.B. altersspezifische Bildung, Gesundheit, Regelunterstützungsangebote für Familien), Workshops und Gesprächsrunden zum Umgang mit rassistischen Anfeindungen und Diskriminierung und selbstorganisierte Angebote bei einem städtischen Familienfest sollen geflüchtete Frauen an die demokratische Teilhabe heran geführt werden. Die Entwicklung eigener Ideen und deren Umsetzung wird gefördert. Die Übersetzung ins Persische und Arabische spielt hierbei eine zentrale Rolle.

www.second-attempt.de

4 Second Attempt e.V.
KONTAKT - Ein Ort für Begegnungen und Beratungen

Ein offener Treff mit einem Deutsch-Arabischen Team steht zweimal wöchentlich für 4 Stunden zur Verfügung. Neben PC-Arbeitsplätzen und Kicker steht ein niedrigschwelliges Beratungsangebot im Peer-to-Peer Ansatz zur Verfügung. Durch Informationsveranstaltungen und Cafe-Flair wird ein Ort der Begegnung geschaffen, der verschiedenste Partizipationsangebote unterbreitet und gleichzeitig Raum für freie Gestaltung und Entwicklung eigener Ideen und Projekte bietet. Ziel ist es Menschen verschiedenster Herkunft zusammen zu bringen und so einen interkulturellen, interreligiösen Austausch zu fördern. Die Präsenz bei Stadtfesten mit eigenem Angebot gibt den partizipierenden Menschen die Möglichkeit weiterführend in der Stadtgesellschaft bekannt zu werden. So werden Toleranz und friedliches Miteinander gefördert.

www.second-attempt.de

5 Filmclub von der Rolle ´94 e.V.
Queere Aktionstage 2020

Ziel der einzelnen Veranstaltungen ist es, zu sensibilisieren, aufzuklären, Vorurteile abzubauen, das Demokratieverständnis zu stärken und ein Angebot für LGBTIQ* zu schaffen. Personen aus Görlitz und Umgebung, die sich dem LSBTTIQ*-Spektrum zugehörig fühlen sowie Menschen, die sich für diese Themen interessieren, werden im Rahmen der Veranstaltungen empowert, sich zusammenzuschließen, Hilfenetzwerke zu nutzen, Selbstbewusstsein zu entwickeln und stärker gemeinsam diskriminierenden Haltungen entgegenzutreten.

Innerhalb der Veranstaltungsreihe "HeteroNORMativität - Nix ist NORMAL!" sollen 2020 herteronormativitätskritische und intersektionale Themen interaktiv mit Hilfe von Expert*innen aufgearbeitet werden.

Des Weiteren ist die Wiederholung und der Ausbau der CAMILLO QUEER CINEMA WEEK für 2020 geplant, welche eine Filmwoche im November mit dem Schwerpunkt Queer darstellt.

6 Tierra - Eine Welt e.V.
Queerlounge 2.0

Ziel des Projekts ist die Sensibilisierung und Förderung von Akzeptanz gegenüber geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. Es sollen Austausch-, Informations- und Begegnungsräume geschaffen werden; außerdem ein Schutz- und Beteiligungsraum für die Zielgruppe.
Zu diesem Zweck wird es 18 stattfindende thematisch offene Veranstaltungen für die Altersgruppe ab 16 Jahren unter dem Titel "Queerlounge" geben. Weitere Veranstaltungsideen sollen in Zusammenarbeit mit der Zielgruppe erarbeitet und durchgeführt werden. Zusätzlich soll es für die Altersgruppe 7-14 Jahre ebenfalls eine offen-thematische Veranstaltungsreihe geben.

www.tierra-goerlitz.de

7 Görlitz für Familie e.V.
EngagementBörse-Broschüre und Vernetzungstreffen

Ziel ist es mit Hilfe einer Träger- und Spartenübergreifenden Broschüre Interessierten den Zugang zu Engagement-Möglichkeiten zu erleichtern. Bürgerschaftliches lokales Engagement in Görlitz wird übersichtlich aufbereitet und analog zugänglich gemacht. Darüber hinaus haben Interessierte die Möglichkeit sich bei einem Vernetzungstreffen auszutauschen, miteinander zu lernen und Synergien für zukünftige Kooperationen zu schaffen.

www.goerlitz-fuer-familie.de

8 Second Attempt e.V.
A-Team - Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung 2020

Das „A-Team“ versteht sich seit 2012 als Peer-to-Peer Projekt, welches Jugendliche für Beteiligung, politische Teilhabe und Stadtgestaltung sensibilisiert und darüber hinaus kommunikative Hemmschwellen durch Vermittlung von Kompetenzen abbaut. Jugendliche werden befähigt, ihre Meinung im Dialog mit politischen Entscheidungsträger*innen zum Ausdruck zu bringen. Ziel ist es den Dialog zwischen jungen Menschen und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung zu verstetigen und die Kommune stetig jugendgerechter zu gestalten.
Des Weiteren trägt das Projekt durch seine Angebote der politischen Bildungsarbeit zu Demokratie förderndem Verhalten und zur Vernetzung demokratiestärkender Akteure bei.

www.ateam-goerlitz.de

9 Wildwuchs e.V.
Demokratie digital: respektvoller Umgang im Netz

Workshops mit interessierten Einwohner*innen aller Stadtteile und unterschiedlicher Altersgruppen sollen die Themen Medienkunde, Medienkritik, Mediennutzung und -gestaltung beinhalten. Ziel ist es, dass die Teilnehmer am Ende der Reihe das Internet und digitale Werkzeuge bestmöglich für die Suche, Bewertung, Nutzung, Gestaltung und Darstellung von Informationen einzusetzen wissen. Dabei wird aufgeklärt über mediale Dynamiken, Funktionsweisen von Algorithmen und Nutzungsprinzipien. Eine Sensibilität für den Umgang und die Interpretation von Hetze im Netz soll gefördert werden. So werden die Teilnehmer bestärkt, die Instrumente der digitalen Infrastruktur positiv und demokratisch einzusetzen um die Zivilgesellschaft zu stärken.

www.derwildwuchs.de

10 Görlitz für Familie e.V.
Marktplatz der guten Geschäfte

Mit Hilfe der Marktplatzmethode wird die Möglichkeit geschaffen, dass sich Unternehmen und Vereine auf Augenhöhe begegnen. Es können Kooperationen jenseits von finanziellen Leistungen vereinbart werden. Im Vorfeld wird mit den Engagierten im Rahmen von Workshops der Bedarf an Unterstützung ermittelt. Mit den Unternehmen werden Einzelgespräche dazu geführt. Die gesammtelten Informationen werden dann den Moderatoren des Abends zu Verfügung gestellt, welche dann Nachfrage und Angebot gezielt zusammen bringen können. So wird eine Basis für langfristige und tragfähige Zusammenarbeit jenseits stigmatisierter Rollenvorstellungen gelegt. Passende Räumlichkeiten, professionelle Moderation und ein gutes Catering schaffen eine angenehme verbindliche Atmosphäre.

www.goerlitz-fuer-familie.de

11 Meetingpoint Music Messiaen e.V.
Worcation 2020 goes online

Worcation ist eine int. Jugendbegegnung, die schon seit 2008 in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec stattfand. Jedes Jahr kamen junge Europäer im Sommer in die deutsch-polnische Grenzregion, um Kontakte mit Menschen aus anderen Ländern zu knüpfen, sich über aktuellen Themen auszutauschen sowie sich an einem historischen Ort mit der NS-Geschichte auseinanderzusetzen. Da dieses Jahr die Begegnung in der geplanten Form wegen Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, wird den ehem. Teilnehmer/-innen und anderen interessierten Menschen diverses hist.-politisches Bildungsprogramm mit integrativen und interaktiven Elementen angeboten. Diesjährige Online-Worcation findet von 25.07.2020 bis 07.08.2020 statt.

Weitere Informationen unter: http://www.meetingpoint-music-messiaen.net/worcation/

12 Förderverein "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival!
Zurück in die Zukunft

Durch Kombination von musischen, dialogischen und bildnerischen Mitteln fasst die geplante Showreihe „Zurück in die Zukunft“ des "Kommen&Gehen"-das Sechsstädtebundfestival 2020 Problem- und Konfliktlagen der Region auf, um die zarten Pflänzchen demokratischer, weltoffener und solidarischer Zivilgesellschaft beim weiteren Gedeihen zu unterstützen. Das Format hält Barrieren niedrig, spricht durch popkulturelle Adaption ein breiteres Publikum an und legt verschiedene Beteiligungszugänge. Durch digitale Verschaltung via Livestream wird es neben der analogen Möglichkeit am 15.08. in Görlitz gleichzeitig von überall her möglich sein sich zu beteiligen.

Weitere Informationen unter: http://kommenundgehen.org

Livestream der Görlitzer Veranstaltung "Zurück in die Zukunft" vom Kommen-und-Gehen-Festival: https://www.youtube.com/watch?v=pfth6xdmVKY&t=4014s

Projekte der PFD Görlitz 2019

1 Jugendring Oberlausitz e.V.
Jugend- und Familienthemen zur Kommunalwahl 2019

Der Jugendring Oberlausitz e.V. führt im April sowie Mai in jedem Planungsraum des Landkreises Görlitz Wahlforen mit den Kandidat*innen zur Kreistagswahl durch.
In diesen Veranstaltungen sollen Kandidat*innen und Wähler*innen in lockerer Form zusammenkommen, natürlich unter dem Schwerpunkt: „Kinder, Jugend & Familie“.
Schwerpunktthema soll sein:
„Wie kann es gelingen junge Leute in der Region zu halten oder bereits Weggezogene zu motivieren, wiederzukommen? Welche Voraussetzungen braucht es dabei aus Sicht der Parteien und Wählervereinigungen? Was haben diese sich zu dem Thema in ihren Wahlprogrammen vorgenommen und wie gelingt das gerade bei dem bevorstehenden Strukturwandel in der Lausitz?“
Infos unter www.jugendring-ol.de

2 Second Attempt e.V.
A-Team – Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung

Das „A-Team“ versteht sich seit 2012 als Peer-to-Peer Projekt, welches Jugendliche für Beteiligung, politische Teilhabe und Stadtgestaltung sensibilisiert und darüber hinaus kommunikative Hemmschwellen durch Vermittlung von Kompetenzen abbaut. Jugendliche werden befähigt, ihre Meinung im Dialog mit politischen Entscheidungsträger*innen zum Ausdruck zu bringen. Ziel ist es den Dialog zwischen jungen Menschen und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung zu verstetigen und die Kommune stetig jugendgerechter zu gestalten.
Des Weiteren trägt das Projekt durch seine Angebote der politischen Bildungsarbeit zu Demokratie förderndem Verhalten und zur Vernetzung demokratiestärkender Akteure bei.
Weitere Infos unter www.ateam-goerlitz.de

3 Second Attempt e.V.
Deutsch-Arabische Freundschaft ("Syrlitz")

Das Projekt "Syrlitz – die deutsch-arabische Freundschaft" besteht bereits seit 2017 mit dem Ziel, aktive migrantische Teilhabe insbesondere von geflüchteten Menschen in Görlitz zu unterstützen.
Es hat sich in den letzten zwei Jahren zu einer stabilen Plattform aus vorwiegend syrischen und
deutschen Teilnehmer*innen entwickelt. Es ist gelungen, ein aktives Team mit kreativen Ideen zu
bilden, welches im letzten Jahr aktiv das interkulturelle Leben in der Stadt Görlitz mitgestaltet hat. Das größte Fest war das Zuckerfest, aber auch kleinere Formate wie die Teilnahme am Christkindelmarkt oder der jährliche Besuch eines Altenpflegeheimes haben sich etabliert.
Neben Veranstaltungsideen wurden zu den regelmäßig stattfindenden Treffen auch Problemlagen
besprochen, mit denen sich Geflüchtete auseinandersetzen. Der Bedarf, "über die Kultur hinaus"
eigene Interessen zu artikulieren und selbst an demokratischen Gestaltungsprozessen mitzuwirken –
kurzum: als migrantische Interessenvertretung sichtbar zu werden – ist im Jahr 2018 Schritt für Schritt angegangen worden.
Etablierte Veranstaltungsformate, allen voran das Zuckerfest als regional ausstrahlendes
interkulturelles Fest, werden wieder stattfinden. Mit Begegnungsveranstaltungen wird die Selbstwirksamkeit der arabischen Gemeinschaft innerhalb der Stadtgesellschaft gestärkt und interkulturelle Neugier der Mehrheitsgesellschaft angeregt.
Website: http://syrlitz.online/blog/

4 Aktionskreis für Görlitz e.V.
Bürgerforum: Wer wird neue/r OB?

Moderierte Runde der OB-Kandidaten und –Kandidatinnen am 14. Februar 2019
Demokratie braucht eine aktive und informierte Bürgerschaft. Die Veranstaltungsbesucher*innen des Bürgerforums sollen sich ein Bild von den Kandidatinnen und Kandidaten der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 machen. Sie sollen Informationen zu den Programmen der zur Wahl stehenden Personen erhalten.
Weitere Informationen: www.aktionskreis-goerlitz.de/buergerforum

5 Görlitz für Familie e.V.
Engagierte Stadt Camp

Bürgerschaftliches Engagement macht Görlitz zukunftsfähig und lebenswert. Es ermöglicht, Selbstwirksamkeit in Gemeinschaft zu erfahren und eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben: die Menschen machen unsere Stadt! Neben ihrer eigentlichen ehrenamtlichen Arbeit kümmern sich die Engagierten oft auch um Akquise von Fördermitteln, Mitstreitenden, neuen Ideen u.v.m. Diese Vielfältigkeit ist Ansporn und Herausforderung zugleich, die mitunter an persönliche und professionelle Grenzen stoßen lässt. Damit die dafür nötige Vernetzung, Unterstützung und Weiterbildung neben Job, Familie und Engagement nicht zu kurz kommen, gibt es 2019 mit dem Engagierte Stadt Camp zum zweiten Mal eine kompakte eintägige Vernetzungs- und Qualifizierungsveranstaltung für Görlitzer Vereine und Engagierte.
Die konkreten Inhalte, Angebote und Themen des Camps werden durch geeignete Beteiligungsformate (Ideenrunden, Befragungen) vorab mit der Zielgruppe bedarfsgerecht (weiter-)entwickelt.
Rückblick auf das Engagierte Stadt Camp 2017: www.goerlitz-fuer-familie.de/lokales-buendnis/projekte/engagierte-stadt-camp/

6 Filmclub von der Rolle '94 e.V.
Queer feministische Aktionstage 2019

Ziel der einzelnen Veranstaltungen ist es, zu sensibilisieren, aufzuklären, Vorurteile abzubauen, das Demokratieverständnis zu stärken und ein Angebot für LGBTIQ* zu schaffen. Personen aus Görlitz und Umgebung, die sich dem LSBTTIQ*-Spektrum zugehörig fühlen sowie Menschen, die sich für diese Themen interessieren, werden im Rahmen der Veranstaltungen empowert, sich zusammenzuschließen, Hilfenetzwerke zu nutzen, Selbstbewusstsein zu entwickeln und stärker gemeinsam diskriminierenden Haltungen entgegenzutreten.´
Die QUEER FEMINISTISCHEN AKTIONSTAGE 2019 umfassen drei verschiedene Veranstaltungsreihen ab März 2019: Innerhalb der Vortragsreihe FEMINISMUS: Ein Muß oder Muss? sollen feministische und intersektionelle Themen interaktiv mit Hilfe durch Expert*innen aufgearbeitet werden. Des Weiteren ist die Wiederholung der CAMILLO QUEER CINEMA WEEK für 2019 geplant, welche eine Filmwoche im November mit dem Schwerpunkt Queer darstellt. Überdies erfolgt am 18.5. erstmals die gemeinsame Veranstaltung des Internationalen Tages gegen Trans-, Homo-, und Interphobie (IDAHIT*) in Görlitz. Anlässlich dieses Ereignisses wird es einen queerthematischen Film, eine Lesung, eine Informationskundgebung sowie eine Kurzfilmprojektion in Görlitz geben.

7 Second Attempt e.V.
KONTAKT – Zugänge zur Stadtgesellschaft für Migrant:innen durch Kultur, Informationen & Partizipation.

Das Café HotSpot hatte sich in Görlitz als ein Ort etabliert, in dem Menschen unterschiedlichster Herkunft miteinander feiern und in Kontakt kommen konnten, Beratungen in Anspruch nahmen und selbst kulturell aktiv wurden. Im Café wurden innerhalb von zwei Jahren hunderte Formate realisiert, die für die unterschiedlichsten Zielgruppen konzipiert waren um eine Plattform des internationalen Austauschs auf vielen Ebenen in Görlitz zu schaffen.
Nach der Schließung des Café HotSpot am Obermarkt und der Auswertung der letzten zweieinhalb Jahre, besteht nach wie vor ein großer Bedarf nach einem Begegnungsort in Görlitz. Daher soll an das Konzept angeknüpft werden.
Der Offene Treff soll zweimal wöchentlich öffnen und mit einem sprachlich gemischten Team Besucher:innen bei Fragen zur Verfügung stehen. Kulturveranstaltungen, die zum Teil muttersprachlich stattfinden sollen ein Gefühl der Wertschätzung innerhalb der Stadt vermitteln und identitätsstiftende Momente eröffnen. Dies soll ebenso Isolation-und Frusterscheinungen bei Migrant:innen durchbrechen. Alt-Görlitzer:innen soll der Besuch der Veranstaltungen eine Auseinandersetzung mit Geflüchteten und ihrer Kultur ermöglichen, der nicht defizitorientiert ist. Emanzipierte, moderne Kultur fernab von Folkloristik erleichtert es, die wahrgenommene Distanz zwischen Europäischer Kultur und die der Geflüchteten zu verringern und diese als Bereicherung zu empfinden. Da Begegnung nach wie vor das beste Mittel gegen Vorurteile und Isolation ist, haben die Veranstaltungen auch stets zum Ziel, diese zu befördern.

8 FVKS e.V.
17 Tage! 17 Essen! 17 Uhr

Kochen auf dem Schlesischen Christkindelmarkt zu Görlitz (6. – 22. Dezember 2019)
Auch dieses Jahr folgt das Projekt der Grundidee, dass kulturelle Vielfalt „durch den Magen“ geht und sich Menschen durch festliche Anlässe schnell näher kommen.
An jedem Öffnungstag des Christkindelmarktes in Görlitz wird an einem Stand öffentlich international gekocht. Gemischte Teams – bestehend aus Menschen aus der Region und Zugezogenen – bereiten Speisen und Getränke vor und verköstigen die BesucherInnen gegen Spende. Bei den Vorbereitungen werden sie von professionellen Gastronomen und der Kulturservicegesellschaft unterstützt.
Weitere Infos und Möglichkeit zur Anmeldung: https://goerlitz-zgorzelec.org/17tage/

9 Meetingpoint Music Messiaen e.V.
Worcation 2019

WORCATION ist eine zweiwöchige internationale Jugendbegegnung mit dem Charakter eines Workcamps. Die Teilnehmenden leben zusammen und nehmen tagsüber an verschiedenen Workshops teil. Die Workshops beziehen sich auf den Zweiten Weltkrieg, am Beispiel von einzelnen Kriegsgefangenen im Stalag VIII A, die während des Zweiten Weltkrieges in Görlitz inhaftiert waren. Heute ist das Kriegsgefangenenlager ein Ort der Erinnerung und Bildung für Menschen aus der ganzen Welt.
Junge Erwachsene im Alter von 16-26 Jahren aus Deutschland, Polen, Tschechien, Italien, der Ukraine und Frankreich können teilnehmen.
Weitere Informationen unter: www.meetingpoint-music-messiaen.net/worcation/

10 Tierra - Eine Welt e.V.
Queerlounge

Ziel des Projekts ist die Sensibilisierung und Förderung von Akzeptanz gegenüber geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. Es sollen Austausch-, Informations- und Begegnungsräume geschaffen werden; außerdem ein Schutz- und Beteiligungsraum für die Zielgruppe.
Zu diesem Zweck wird es 14-tägig stattfindende thematisch offene Veranstaltungen unter dem Titel "Queerlounge" geben. Weitere Veranstaltungsideen sollen in Zusammenarbeit mit der Zielgruppe erarbeitet und durchgeführt werden.
Website: https://tierra-goerlitz.de/


Wer mehr erfahren oder sich beteiligen möchte, ist herzlich willkommen!