Hintergrundverlauf-1 PFD Görlitz

Projekte, wie geht's euch?

Eine Plattform für Erfahrungen

Seit dem 22. März gilt die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzes im Freistaat Sachsen. Die Auswirkungen auf das private wie öffentliche Leben sind umfänglich – und betreffen auch die Projekte zu Demokratieförderung und Extremismusprävention in unserer Region.

Vielerorts werden kreative Lösungen gefunden, es wird aber auch gegen die Existenzangst angearbeitet. Die vergangenen Wochen waren herausfordernd und zu Teilen unübersichtlich. Themen wie persönliche Gesundheit, finanzielle Sicherheit der eigenen Organisation und die (Un-)Möglichkeit des direkten Kontaktes mit Menschen müssen mit- und gegeneinander abgewogen werden.

Vor diesem Hintergrund laden wir regionale Projektträger herzlich ein, über Ihre Erfahrungen in der Corona-Zeit zu berichten. Wie gestalten sich Ihre aktuellen Arbeitsbedingungen? Welche finanziellen und organisatorischen Auswirkungen haben die Maßnahmen des Infektionsschutzes für Sie und Ihre Organisation?

Unten finden Sie eine Reihe von Fragen, die Sie entweder alle oder teilweise beantworten können. Die Wahl der Form liegt ganz bei Ihnen: schreiben Sie uns oder schicken Sie uns kleine Videos oder Audionachrichten. Wichtig ist uns vor allem, Ihnen eine Plattform für Ihre Themen zu geben.

Ihre Antworten werden auf der gemeinsamen Website und dem Facebook-Kanal der Partnerschaften für Demokratie der Städte Görlitz und Zittau und des Landkreises Görlitz veröffentlicht. Außerdem  möchten wir die Organisator*innen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" auf die Situation der Träger aufmerksam machen.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mitmachen wollen oder Fragen haben!

Mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Gesundheit,
die externen Koordinatorinnen der Partnerschaften für Demokratie Neiße,

Annett Hellwig                                                          Anne Knüvener                                          Klara-Maeve O‘Reilly
PfD Stadt Görlitz                                                       PfD Stadt Zittau                                          PfD Landkreis Görlitz

 

Fragen | Stimmungsbild

[Bei allen Fragen gilt: Sie können, müssen sie aber nicht beantworten. Beim Übersenden der Antworten können Sie uns auch mitteilen, welche Aspekte, z.B. Aussagen zu Finanzen, wir vertraulich behandeln und nicht öffentlich teilen sollen. Auch Sequenzen aus Video-/Audiodateien können wir selbstverständlich rausschneiden.]

  • Wie geht es Ihnen persönlich?
  • Was bedeutet soziale Distanzierung für Ihre tägliche Arbeit? Wie macht sich die aktuelle Lage bei Ihnen im Verein bemerkbar?
  • Gibt es trotzdem Dinge, die jetzt passieren/ vorangetrieben werden? Werden Projekte angepasst oder entsteht sogar Neues?
  • Was ist aktuell Ihre größte Sorge und wie gehen Sie damit um?
  • Fühlen Sie sich als Träger zu den neuen Rahmenbedingungen wg. Corona informiert und beraten?
  • Wie ist Ihre finanzielle Situation als Träger?
  • Welche Folgen hat die Corona-Zeit für Ihre Mitarbeitenden/Klient*innen? Welche Rückmeldungen bekommen Sie?
  • Wird die Corona-Krise bzw. die damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens Ihrer Meinung nach langfristige Auswirkungen auf die Gesellschaft haben?
  • Wie geht's Ihnen mit geschlossenen Grenzen zu den unmittelbaren Nachbarländern Polen und Tschechien?
  • Oft wird derzeit ein Wir-Gefühl beschworen. Es wird gesagt, wir müssen gemeinsam diese Krise jetzt durchstehen. Wir müssen uns alle an die Regeln halten usw. Haben Sie das Gefühl, dass sich auch Migrant*innen in Görlitz von diesem Wir-Gefühl angesprochen fühlen?
  • Wenn Sie sich gerade etwas wünschen könnten (z.B. von der Stadt-, Landes-, Bundespolitik oder von anderen Stellen), was wäre das? Was brauchen Sie jetzt und in der Zeit nach Corona?

 

 

Zurück

Wer mehr erfahren oder sich beteiligen möchte, ist herzlich willkommen!


Wer fördert die PFD Stadt Görlitz?


Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.